Einladung: Studienreise 2020Die German Church School & das nördliche Äthiopien

Reisen Sie mit uns und in Zusammenarbeit mit ECC-Studienreisen – Kirchliches und Kulturelles Reisen, Fankfurt/Main nach Äthiopien. Lernen Sie die German Church School persönlich kennen und reisen Sie 12 Tage “Auf der historischen Route zu den Spuren der Königin von Saba“ durch den Norden Äthiopiens.
Reiseleitung: Barbara Reske, 1. Vorsitzende Melkam Edil – Förderverein German Church School Addis Abeba e.V.
Reisedauer: 21. Februar bis 3. März 2020 mit Verlängerungsoption Harar / Dire Dawa bis 5. März 2020
Mindestteilnehmerzahl: 11 Reiseteilnehmer
Reiseveranstalter: ECC-Studienreisen GmbH, Deutschherrnufer 31, 60594 Frankfurt am Main
Anzahlung: EUR 250 pro angemeldetem Reiseteilnehmer (zahlbar/fällig mit Ihrer Anmeldung, wird mit Ihrem Gesamtreisepreis verrechnet)
Gesamtreisepreis (Restzahlung): zahlbar/fällig 10. Januar 2020 (Sie werden dazu gesondert benachrichtigt)
Anmeldung: ab sofort, Anmeldeschluss: 31.10.2019
Anmeldung schriftlich bitte an Melkam Edil e.V., z.Hd. Barbara Reske
-> Anmeldeformular herunterladen
-> Info & gundlegende Hinweise herunterladen

REISEPLAN

1. Tag: Fr. 21.02.2020

Linienflug mit ETHIOPIAN AIRLINES von Frankfurt nach Addis Abeba.

2. Tag: Sa. 22.02.2020

Am Morgen Ankunft in Addis Abeba. Begrüßung durch die äthiopische Reiseführung und Transfer zum Hotel. Falls möglich, sofortiger Bezug der Hotelzimmer. Anschließend Fahrt zur German Church School und zur Gemeinde der Evangelischen Kirche in Äthiopien. Gemeinsames Frühstück und anschließend Führung durch die Schule. Am Nachmittag Stadtrundfahrt in Addis Abeba mit dem Mausoleum des Kaisers Menelik II. und der Africa Hall (Außenbesichtigung). Besuch im Nationalmuseum mit prähistorischen Funden aus dem Norden und Funden aus dem axumitischen Reich. Weiter geht es in das Ethnologische Museum im ehemaligen Palast des Kaisers Haile Selassie. Abendessen und Übernachtung Addis Abeba.

3. Tag: So. 23.02.2020

Transfer zum Flughafen von Addis Abeba und Flug nach Bahar Dar, am Südende des Tana-Sees gelegen, aus dem der Blaue Nil fließt. Der Fluss gilt der äthiopischen Kirche als Ghion, einer der vier alttestamentlich Paradiesflüsse. Weiter geht es zu den Tiss´issat-Wasserfällen des Blauen Nils, die ca. eine knappe Stunde Fahrt entfernt von Bahar Dar liegen. Zu Fuß weiter auf einem einstündigen Rundweg bis zum Becken der Fälle (festes Schuhwerk!). Abendessen und Übernachtung Bahar Dar.

4. Tag: Mo. 24.02.2020

Ganztägiger Bootsausflug auf dem Tanasee, dem größten Kratersee Äthiopiens. Die Kirchen und Klöster auf den Inseln des Tana-Sees waren einst letzte christliche Bastion vor dem aus der östlichen Tiefebene anstürmenden Islam und Aufbewahrungsort wertvoller Kirchenschätze. Fahrt zur Halbinsel Zeghie, nahe dem Südende am Westufer des Sees gelegen. Spaziergang hinauf durch wild wachsende Kaffeesträucher, vorbei an den Resten der im 17. Jh. entstandenen Klosterfestung zur Kirche Uhre Kidane Mehret mit Wandmalereien aus dem 18. Jh. und einer beachtlichen Sammlung von Kronen, Kreuzen und Manuskripten. Weiter mit dem Boot zur Insel Dek und Besichtigung der aus Stein gebauten Rundkirche Narga Selassie. Weiter zur Halbinsel Gorgora am Nordufer des Tanasees. Besuch der Kirche Debre Sina Mariam mit Malereien aus dem 17. Jh. Weiterfahrt mit dem Bus nach Gondar. Abendessen und Übernachtung Gondar.

5. Tag: Di. 25.02.2020

Besichtigung der alten Klosterkirche Debre-Berhan-Selassie mit dem weltberühmten Deckengemälde der geflügelten Köpfe von Engeln. Anschließend Besichtigung des Burgbezirkes mit Kaiserpfalz (UNESCO-Weltkulturerbe), die nach portugiesischem Vorbild 1632-1667 erbaut wurde. Weiter geht es zum Bades des Fassilides und einer Stadtrundfahrt in Gondar, im 17.-19. Jh. Hauptstadt des Landes. Am Nachmittag Fahrt mit dem Bus in Richtung Norden zum Lodge am Rande des Simien-Gebirges. Abendessen und Übernachtung Kosoye Hill.

6. Tag: Mi. 26.02.2020

Landschaftlich beeindruckende Fahrt mit dem Bus über das Simien-Gebirge mit grandiosen Ausblicken. Hinter Dabat, bekannt für seine Pferdezucht, folgen weite Hochplateaus, Tafelberge, steil abfallende Schluchten und die Ausläufer der Simien Mountains (UNESCO-Naturerbe) mit seinem höchsten Berg Ras Dashen (4.620 m). Weiterfahrt über die Schlucht des Tekezze-Flusses und durch die nördliche, karge und felsige Region Tigray nach Axum. Falls zeitlich möglich, Besuch der Ausgrabungen des Palastes der Königin von Saba bei Axum, der 2008 von deutschen Forschern unter dem Palast eines christlichen Königs gefunden wurde. Abendessen und Übernachtung Axum.

7. Tag: Do. 27.02.2020

Besichtigungen in Axum, der Heiligen Stadt der orthodoxen Christen im Norden des Hochlandes von Äthiopien. Axum war die ehemalige Hauptstadt des Königreichs von Saba, wo seit dem 2. Jahrtausend v.Chr. südarabische auf afrikanische Kultur traf. Besichtigung des Stelenparks mit Grabanlagen und den größten monolithischen Stelen der Welt (UNESCO-Welterbe). Anschließend Besuch des heiligen Bezirkes mit dem Krönungsplatz der äthiopischen Kaiser und der alten und neuen Kirche der Hl. Maria von Zion, der Legende nach Aufbewahrungsort der Bundeslade. Weiter geht es zum Bad der Königin von Saba. Abendessen und Übernachtung Axum.

8. Tag: Fr. 28.02.2020

Fahrt in östlicher Richtung durch das Hochland von Tigray, der Wiege des äthiopischen Christentums, bis nach Adua, wo Äthiopiens Kaiser Menelik II. 1896 die hochgerüstete Invasionsarmee Italiens besiegte und damit Äthiopiens Unabhängigkeit verteidigte. Weiterfahrt zu den sabäischen Ausgrabungen in Yeha, wo deutsche Archäologen die Arbeiten von 1906 fortsetzten. Besichtigung der sabäischen Tempelanlage sowie der kürzlich ausgegrabenen Tempelbezirke. Weiter geht es durch grandiose Canyon-Landschaft mit Blick auf das legendäre Kloster Debre Damo, das auf einem Hochplateau erbaut wurde. Weiterfahrt über Adigrat nach Mekele. Abendessen und Übernachtung Mekele.

9. Tag: Sa. 29.02.2020 – langer Fahrtag

Tagesfahrt über das spektakuläre Hochland von Abessinien vorbei an den Städten Ambalagi, Alamata, Kobo und Weldiya mit Überquerung von mehreren über 3.000 m hoch liegenden Pässen. Unterwegs sieht man die Bauern pflügen und dreschen, Menschen sind unterwegs auf dem Weg zum Markt, Schulkinder gehen in ihren bunten Uniformen und den Büchern unter dem Arm in die Schule, Ziegen-, Esels-, Kamel- und Rinderherden ziehen entlang der Straße und Felder zur nächsten Wasserstelle. Teff, das wichtigste Brotgetreide, Weizen, Gerste, Bohnen, Linsen und Zwiebeln werden hier auf kleinsten Terrassen angebaut. Hinter Maychew Halt am Ashange-See, dessen Uferzone mit großen Sorghum-Felder bepflanzt sind. Fahrt über Weldiya auf der „Chinese Road“ in das 2.600 m hohe, in der Provinz Wollo im Hochland von Lasta liegende Lalibela. Das „Neuen Jerusalem“ der orthodoxen Christen mit den weltberühmten monolithischen Felsenkirchen wurde im 12. und 13. Jh. aus dem Felsen gehauen und gemeisselt. Abendessen und Übernachtung Lalibela.

10. Tag: So. 01.03.2020

Besuch der Nordwestgruppe mit den Kirchen Bet Medhane Alem, Bet Mariam, Bet Golgotha und Bet Mikael. Anschließend Besichtigung der auf einer schrägen Felsterrasse gelegenen Kirche Bet Giorgis, der wohl schönsten Felsenkirche Äthiopiens. Spaziergang durch Lalibela und Besuch der mit einem künstlichen Graben umgebenen Kirchen der Ostgruppe Bet Gabriel, Bet Rafael, Bet Mercurios, Bet Emanuel und Bet Abba Libanos. Besuch einer traditionellen privaten Kaffee-Zeremonie. Abendessen und Übernachtung Lalibela.

11. Tag: Mo. 02.03.2020

Fahrt zur Felsenkirche Nakuto Laab, die ca. 10 km von Lalibela entfernt liegt. Transfer zum Flughafen von Lalibela und Flug nach Addis Abeba. Stadtrundfahrt mit Besichtigung des „Löwe von Juda“-Denkmals, des historischen Bahnhofs der Ethio-Djibouti-Eisenbahn, der Trinitätskirche und der St. George-Kirche (Krönungskirche Haile Salassies). Einige Zimmer stehen im Hotel noch zum Umziehen und Frischmachen zur Verfügung. Abendessen im Hotel. Transfer zum Flughafen und Flug mit ETHIOPIAN AIRLINES nach Frankfurt.

12. Tag: Di. 03.03.2020

Am frühen Morgen Ankunft in Frankfurt.

Programmänderungen vorbehalten
-> Reiseplan herunterladen
-> Anmeldeformular herunterladen
-> Info & gundlegende Hinweise herunterladen

LEISTUNGEN
  • Linienflüge mit ETHIOPIAN AIRLINES Frankfurt – Addis Abeba – Frankfurt
  • Inlandsflüge mit ETHIOPIAN AIRLINES Addis Abeba-Bahar Dar und Lalibela-Addis Abeba
  • Übernachtungen lt. Programm in Mittelklassehotels in Doppelzimmern mit Bad/Dusche/WC
  • Halbpension (Frühstück/Abendessen) mit 1 Softdrink pro Person und Mahlzeit
  • Transfers und Besichtigungsfahrten lt. Programm im Reisebus
  • Deutsch sprechende Reiseführung
  • Eintrittsgelder lt. Programm
  • Flughafensteuern, Lande- und Sicherheitsgebühren, akt. Kerosinzuschlag (€ 360,– p. P.)
  • Reiseveranstalter-Insolvenzversicherung

NICHT ENTHALTEN
  • Visa- und Visabeschaffung z.Zt. € 46,– pro Person
  • Landesübliche Trinkgelder für Reiseführer, Busfahrer und Hotelservice € 3,– pro Person/Tag
  • Reiseversicherungen

EINREISEBESTIMMUNGEN
  • Für die Einreise nach Äthiopien ist ein Visum erforderlich -> Äthiopische Botschaft Berlin -> Äthiop. Konsulat Frankfurt
  • Der Reisepass muss für deutsche Staatsangehörige bei Reiseantritt noch mindestens 6 Monate gültig sein.
  • Bei Einreise aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben.
  • Die Vorsorge durch eine Malaria-Prophylaxe sollte mit dem Hausarzt abgesprochen werden.

VERLÄNGERUNGSOPTION: HARAR/DIRE DAWA
11. Tag: Mo. 02.03.2020

Fahrt zur Felsenkirche Nakuto Laab, die ca. 10 km von Lalibela entfernt liegt. Transfer zum Flughafen von Lalibela und Flug nach Addis Abeba. Stadtrundfahrt mit Besichtigung des „Löwe von Juda“-Denkmals, des historischen Bahnhofs der Ethio-Djibouti-Eisenbahn, der Trinitätskirche und der St. George-Kirche (Krönungskirche Haile Salassies). Abendessen und Übernachtung Addis Abeba.

12. Tag: Di. 03.03.2020

Transfer zum Flughafen und Flug um 7:00 Uhr mit Ethiopian Airlines nach Dire Dawa, Ankunft um 8:00 Uhr. Fahrt hoch in die Berge nach Harar, der ummauerten Stadt, die seit 2006 UNESCO-Weltkulturerbe ist. Harar ist seit Jahrhunderten geistiges und wirtschaftliches Zentrum der äthiopischen Muslime und viertheiligste Stadt nach Mekka, Medina und Jerusalem.

Mittagessen und anschließender Stadtrundgang durch die engen verwinkelten Gassen der Altstadt mit ihren 91 Moscheen. Besichtigung der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten wie dem Rimbaud-Haus, dem Ras Makonnen-Palast, der Reiterstatue, der Jamli- Moschee, der Kirche Medhane Alem und der traditionellen Harari-Häuser. Abendessen und Übernachtung Harar.

13. Tag: Mi. 04.03.2020

Am Vormittag Zeit zur freien Verfügung. Mittagessen in Harar. Am Nachmittag etwa einstündige Fahrt hinunter an den Rand der Wüste, nach Dire Dawa. Rückflug mit ETHIOPIAN AIRLINES um 19:20 Uhr nach Addis Abeba, Ankunft um 20:20 Uhr. Vor Mitternacht Weiterflug nach Frankfurt.

14. Tag: Do. 05.03.2020

Am frühen Morgen Ankunft in Frankfurt.

LEISTUNGEN VERLÄNGERUNGSOPTION
  • Flug mit ETHIOPIAN AIRLINES Addis Abeba–Dire Dawa–Addis Abeba
  • 1x Übernachtung im Jupiter Hotel, Addis Abeba
  • 1x Übernachtung Grand Gato Hotel, Harar
  • Vollpension
  • Deutsch sprechende Reiseleitung ab/bis Addis Abeba
  • Transfers zum Flughafen und in Harar
  • Eintrittsgelder lt. Programm
Programmänderungen vorbehalten
-> Reiseplan herunterladen
-> Anmeldeformular herunterladen
-> Info & gundlegende Hinweise herunterladen

Schreibe einen Kommentar