Kalender

Äthiopien hat eine eigene Zeitrechnung, den Äthiopischen Kalender. Er ähnelt dem Koptischen Kalender, ist ihm aber 276 Jahre voraus. Äthiopien ist das Land der 13 Monate („13 months of sunshine“), zwölf Monate zu je 30 Tagen und ein Monat mit fünf bzw. sechs Tagen (Schaltjahrsausgleich). Der Kalender ist gegenüber dem unter anderem in Europa gültigen Gregorianischen Kalender um etwa sieben Jahre und 8 Monate zurück. Das äthiopische Neue Jahr beginnt immer am 11. September.

1. Monat: Mäskäräm – Beginn am 11. September, Neujahr (Schaltjahr 12. September)

2. Monat: Ṭəqəmt – Beginn am 11. Oktober (Schaltjahr 12. Oktober)

3. Monat: Ḫədar – Beginn am 10. November (Schaltjahr 11. November)

4. Monat: Taḫśaś – Beginn am 10. Dezember (Schaltjahr 11. Dezember)

5. Monat: Ṭərr – Beginn am 9. Januar (Schaltjahr 10. Januar)

6. Monat: Yäkatit – Beginn am 8. Februar (Schaltjahr 9. Februar)

7. Monat: Mägabit – Beginn am 10. März

8. Monat: Miyazya – Beginn am 9. April

9. Monat: Gənbot – Beginn am 9. Mai

10. Monat: Säne – Beginn am 8. Juni

11. Monat: Ḥamle – Beginn am 8. Juli

12. Monat: Nähase – Beginn am 7. August

13. Monat: Ṗagumen – Beginn am 6. September, Schaltmonat

Die Zeitrechnung wird wie im gregorianischen Kalender auf Christi Geburt zurückgeführt. Der Unterschied in der Jahreszählung beruht auf einem Festhalten der Äthiopier am vor-dionysianischen Geburtsjahr Christi, das 5500 Jahre nach dem damals angenommenen Datum der Schöpfung angesetzt wurde. Epoche ist der 29. August 8 n. Chr. im julianischen Kalender. Die Jahre nach Christi Geburt werden ዓመተ ምሕረት (amätä mïhrat; „Jahre der Barmherzigkeit“; abgekürzt: ዓ.ም.) genannt. Anders als bei der westlichen Zeitrechnung v. Chr. werden die Jahre vor dem Jahr 1 nicht rückwärts gezählt, sondern für diese Jahre wird die alexandrinische Weltära benutzt, die im Jahr 5493 v. Chr. beginnt. Die so gezählten Jahre werden mit ዓመተ ዓለም (amätä aläm; „Jahre der Welt“) bezeichnet und mit ዓ.ዓ. abgekürzt. Da der äthiopische Kalender so wie der julianische, im Unterschied zum gregorianischen, keine Ausnahmen vom Vierjahreszyklus der Schaltjahre kennt, sind christliche Feiertage zu denen der westlichen Kirchen zeitversetzt.Da Äthiopien international unter anderem durch Bankwesen, Flugverkehr etc. verknüpft ist, besteht ein „Nebeneinander“ beider Kalender. Überall im Land sind Kalender erhältlich, die gleichzeitig beide aktuell gültigen Daten auflisten.


Quellen:

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Äthiopischer Kalender aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.